Die Dieseleinwinterung führe ich mit folgenden Arbeitsschritten durch:

Müssen Vor- und Hauptfilter gewechselt werden dann mache ich den Filterwechsel vor dem Motorlauf  um das korrekte Entlüften der Dieselleitung zu kontrollieren.

 

Motor laufen lassen:

  • Motor mit eingelegtem Gang warm laufen lassen (ca.15 Minuten).
  • Sichtkontrolle mit Taschenlampe auf Trockenheit, Hörkontrolle auf ungewohnte Geräusche.
  • Sind Dieselleitungen dicht ?
    (2000 war eine Dieselleitung zum Vorfilter undicht)
  • Der Kühlkreislauf wird mit Süßwasser gespült (über den Seewasserfilter über WL).
    Diese Spülung ist wichtig, um die Salze, den losen Kesselstein und den Schmutz über den Auspuff hinaus zu befördern.
  • Kühlkreislauf mit Frostschutz füllen (über Seewasserfilter)

Wechsel nach Motorstopp:

  • Wechsel der Zinkanode vom Motor (bevor Motor mit Frostschutz gespült wird).
  • Ölwechsel durchführen (Öl wird abgelassen, wegen den Rückständen).
    Im Frühjahr wird immer der Ölfilter gewechselt.
  • Getriebeöl wechseln.
  • Öl in den Ansaugkanal spritzen. Luftfiltereinlass mit Öl-Lappen verschließen (damit dringt keine Feuchtigkeit in den Motorraum).Das Ventilstpiel muss eingstellt werden

sonstige Wartung für den Winterschlaf:

  • Ventileinstellung nach Wartungsplan
  • elektrischen Steckverbindungen und Anlasserritzel mit WD 40 einsprühen.
  • Sitzen Kabelschuhe fest ? sind die Leitungen angescheuert ?
  • Sind Schraubverbindungen locker ?
  • Sind Schellenverbindungen fest oder verrostet (Austausch oder Reinigung).
  • Bowdenzüge fetten.

Der Impeller wird nach Wartungsplan kontrolliert. Austausch und Kontrolle erfolgt möglichst dann wenn der Motor mit Frischwasser gespült wurde. Ich mag kein Seewasser im Motorraum.

Platzhalter